Wir vermieten
Baumaschinen
bundesweit:

02245 / 911508

Transportbühne beim ZKM

Eine Transportbühne für Personen und Lasten – wird auch Bauaufzug genannt

viel Platz auf der Transportbühne

Extra große Transportbühne

Im ZKM Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe wird jetzt eine Transportbühne für Lasten und Personen eingesetzt, um Kunstwerke in Übergrößen auf die Etagen zu verteilen.

Der hauseigene Lastenaufzug im Museum – eine ehemalige Patronenhülsenfabrik – ist für die Kunstwerk-Teile einfach zu klein. Z.B. sollen riesige Leinwände aufgebaut werden, die aus Holzplatten in einer Größe von 4x4m bestehen. Der Geda 1500Z/ZP hat hierfür speziell die sogenannte „BL“ Transportbühne, mit den Abmessungen von 1,45m Breite x 4,15m Tiefe (als Durchlader).

Transportbühne unter der Lichtkuppel

Transportbühne im Atrium des ZKM

Manche Kunstwerk-Teile oder auch verschiedene Materialien, die auf Paletten gepackt sind, wiegen um die 500 – 1.000kg. Der hier extra für den Aufbau des neuen Kunstereignis „GLOBALE“ aufgestellte Bauaufzug hat eine Tragfähigkeit von 1.200kg. Paletten können direkt mit dem Gabelhubwagen auf die Plattform der Transportbühne fahren und auf der ersten oder zweiten Etage mit dem Material wieder herunterfahren.

Speziell für diesen Auftrag wurde die Geschwindigkeit der Transportbühne reduziert, um die empfindlichen Kunstobjekte sicher zu befördern. Im Normalfall hat der Bauaufzug eine Fördergeschwindigkeit von anfänglich 12m/min. und nach der Anfahrt beschleunigt er auf 24m/min. Die zweite Fahrstufe wurde für diesen Zweck aus dem Schaltplan entfernt.

Transportbühne Geda 1500 ZZP mit BL Bühne

Transportbühne wird mit Staplern in das Gebäude gebracht

Der Bauaufzug mit einer Förderhöhe von 12m steht in einem Atrium im Gebäude des ZKM und dient die beiden oberen Etagen an. Die Etagentore sind in die bestehenden Geländer eingesetzt, die an dieser Stelle bereits mit Flügeltüren versehen waren. Sobald die Transportbühne z.B. auf der ersten Etage anhält, klappt der Übergang herunter und die Ladestellentore können nach rechts oder nach links aufgeschoben werden.

Das 2-Mast System der Transportbühne wurde an den Betonzwischendecken verankert. Wiederum aufgrund der empfindlichen Medien-Kunstwerke, musste dafür gesorgt werden, dass möglichst kein Staub und Schmutz entsteht. Auch Schweiß- oder Flexarbeiten dürfen grundsätzlich nicht innerhalb des Gebäudes ausgeführt werden.

Um den Bauaufzug in das ZKM-Gebäude hinein zu bringen, wurden gleich zwei Stapler benötigt, da die Grundeinheit ein Eigengewicht von ca. 1,8t hat und auch die Abmessungen der Bühne dies notwendig machten. Die Grundeinheit und die angebaute Erweiterung zur „BL-Bühne“ wurden für diesen Auftrag extra neu angeschafft.

Die Transportbühne wird in das Gebäude gebracht

Einbringen der Transportbühne

Nach dem zweitägigem Aufbau des Lastenaufzugs mit Personenbeförderung, erhielten 30 Personen eine Einweisung in der Handhabung. Wir wünschen allen Beteiligten des ZKM einen großen Erfolg beim Aufbau und auch bei der Ausstellung des Kunstereignisses GLOBALE.

Die GLOBALE beginnt zeitgleich zum 300 jährigen Stadtjubiläum von Karlsruhe, ab Juni 2015 und läuft bis April 2016. Allgemein geht es um Medien des 21. Jahrhunderts bezüglich Globalisierung und Digitalisierung und ist ganz bestimmt einen Ausflug wert.